SG erringt Dreier beim Tabellenzweiten SV Niederjossa II

geschriebem von rlandsrath am Montag, 05 Mai 2014 000000m 6:55

SV Niederjossa II – SG Breitenbach 2:3 (1:2)

Am gestrigen Sonntag fuhr man zum Tabellenzweiten nach Niederjossa II. Gegen das heimstärkste Team der Liga musste man privat auf die Akteure Bierschenk, J.Siebert und Wassermann verzichten. Trotzdem hatte man wieder 14 Mann an Bord für die schwere Aufgabe. Gegen den erfahrenen Gegner mit einer Mischung aus Alt und Jung stellte man die Defensivreihen gegenüber der Sorga/Kathus-Partie fast komplett um. Man wollte den pass- und spielstarken Gegner zunächst nicht ins Spiel kommen lassen. T.Schade übernahm die Libero-Positon. Thiel stand in der Verteidigung und im zentralen Mittelfeld spielte man mit D.Schade, Kara und Allmeroth mit drei Defensiven. Aus einer gesicherten Abwehr wollte man dann in der Offensive immer wieder Nadelstiche setzen, was auch recht gut gelang. Es entwickelte sich gleich ein offenes Spiel auf beiden Seiten. Dabei kamen Michnowski und Rüger zu ersten Abschlüssen, aber auch der Gastgeber hatte gute Szenen nach vorne.  In der 17min. fällt dann die Führung für unsere SG. Michnowski stört früh die Abwehr 25mtr.vor dem Tor, und erkämpft sich so das Leder. Nach einem kurzen Antritt kann er den Ball souveraen am Torwart vorbeilegen. Doch die Freude wehrte nicht lange. Nur zwei Minuten kommt es nach einem unglücklichen Handspiel im Strafraum zum Strafstoß, den man sicherlich geben kann. Willems lässt sich die Chance nicht nehmen, und es heißt 1:1. Das Spiel ist auch danach weiterhin sehr offen und kampfbetont, und es kommt immer wieder zu brisanten und fairen Zweikämpfen. Leider trifft zu dieser Phase der Unparteiische auf beiden Seiten nicht immer die richtige Entscheidung. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff kann sich links an der Strafraumgrenze Eberhardt gut behaupten. Er zieht nach innen und kommt mittig zum gelungenen Torabschluss. Die Kugel schlägt unhaltbar zur 2:1 Pausenführung ein.

In dieser lobt Trainer Landsrath sein Team für den starken Auftritt bis dahin, warnt aber zugleich auf den weiteren harten Gang in Halbzeit 2. Nach dem Wiederanpfiff hat man zunächst wieder etwas mehr vom Spiel, kann aber gute Möglichkeiten durch S.Schmidt und D.Schade nicht nutzen. Manchmal ist man auch nicht konsequent oder spielt nicht schnell genug den einfachen Doppelpass, was angebracht gewesen wäre. Das kurze Strohfeuer unserer SG loderte aber nicht mehr lange. Der SVN nahm nun das Zepter in die Hand, und unsere SG stand fast nur noch in der Defensive. Viele Eckbälle und Standards waren die Folge. Eine gute Möglichkeit verpasst dort u.a. Ch.Dickert. Ansonsten stand die SG Abwehr recht stabil, doch der Druck nahm zu. Die Folge der verdiente Ausgleich für Niederjossa. Aus abseitsverdächtiger Position heißt in der 78min. 2:2. Und Niederjossa macht weiter Druck, doch mit Glück und Geschick hält man das Unentschieden. Da Niederjossa aufmacht und auf den Siegtreffer setzt kommt man zu einigen Kontergelegenheiten, woraus in der 83min.ein Eckball resultiert. S.Schmidt schlägt das Leder auf den Elfmeterpunkt, wo Tomasz Kara goldrichtig unhaltbar per Kopf einnetzen kann. Dabei sollte es auch bleiben! Die SG bringt das Ergebnis über die Zeit und erringt einen tollen Erfolg bei der Heimmannschaft, die noch ohne Niederlage war. Heute hat man mal wieder gesehen was möglich in einem Kollektiv ist !

Für die SG spielten: M.Schneider, T.Schade, A.Thiel, M.Wittich, T.Kara, J.Allmeroth,  D.Schade, S.Schmidt, M.Michnowski, S.Rüger, J.Eberhardt, T.Stepanek und L.Petzold – Ohne Einsatz: N.Schneider


Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Person


Kommentar

Suchen

Jugend

Archiv

Feeds